Blechspielzeug aus der Sonderausstellung „Mechanische Tierwelt“ im Museum Niederösterreich (Foto: Daniel Hinterramskogler)
Blechspielzeug aus der Sonderausstellung „Mechanische Tierwelt“ im Museum Niederösterreich (Foto: Daniel Hinterramskogler)

Sammlungsbereich
Historisches Spielzeug

Sammlungsleitung
Dieter Peschl
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
A-3109 St. Pölten, Landhausplatz 1
post.k1@noel.gv.at
02742/9005/13124

Sammlungsgeschichte
Der Sammlungsbereich „Historisches Spielzeug“ der Landessammlungen Niederösterreich bildet im Wesentlichen eine in sich geschlossene Sammlung, die im Jahr 1994 vom Wiener Chirurgen Dr. Erwin Mayr angekauft wurde. Die Sammlungsaktivitäten von Dr. Mayr konzentrierten sich auf das industriell gefertigte Spielzeug im Zeitraum von etwa 1870 bis 1970. Nach dem Abbau als Dauerausstellung auf der Schallaburg ist der Großteil der Sammlung seit 2005 im Depot gelagert. Einen Sammlungsausschnitt zeigen das Schiele Museum in Tulln und das Museum Niederösterreich in St. Pölten. 

Sammlungsinhalte/Sammlungsschwerpunkte
Der Sammlungsbereich „Historisches Spielzeug“ umfasst derzeit etwa 11.000 Objekte. Die Sammlung zeigt eine große Breite, und für beinahe alle Spielzeugbereiche stehen Objekte und Literatur zur Verfügung.

Gezielt und unter Wahrung des Sammlungscharakters sollen in Zukunft Sammlungslücken geschlossen werden.

Neben einer großen Anzahl von historischer Kinderliteratur steht auch eine Fachbibliothek u.a. mit Herstellerinformationen und Objektverzeichnissen zur Verfügung.

Publikationen
Der Sammlungsbereich „Historisches Spielzeug“ konnte Beiträge für verschiedene Ausstellungskataloge erstellen.

Im Jahr 1996 ist die Broschüre mit dem Titel „Spielzeug – die Welt im kleinen für Jung und Alt“ im Umfang von 34 Seiten erschienen. 

 

Schiele Museum Tulln

Egon Schiele Museum Tulln
www.egon-schiele.eu

 

Museum Niederösterreich

Museum Niederösterreich
www.museumnoe.at