Sammlungsbereich
Kunst nach 1960

Sammlungsleitung
Mag. Dr. Alexandra Schantl
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
A-3100 St. Pölten, Kulturdepot, Schanze 5
noe-kunstsammlung@noel.gv.at
02742/9005/13215

Team 
Mag. (FH) Alexandra Leitzinger (Registrarin)
Mag. Roman Kammerer (Bibliothek)
Julia Rennhofer, MA (Bibliothek)
Lukas Stolz (Bibliothek)
Sandra Weissenböck (Verwaltung)
Susanne Wöhrer (Verwaltung)

Sammlungsgeschichte
Der Bereich „Kunst nach 1960“ der Landessammlungen Niederösterreich umfasst in erster Linie Werke, die seit den 1950er Jahren zur Förderung von in Niederösterreich geborenen oder hier lebenden KünstlerInnen erworben werden. Seit Mitte der 1970er Jahre hat diese Ankaufstätigkeit kontinuierlich zugenommen. Wesentliche Ergänzungen des Bestandes erfolgen durch Schenkungen, Nachlässe und Erwerbungen in Auktionshäusern sowie Galerien (seit dem Jahr 2002 vor allem im Rahmen der „Galerienförderung“ des Bundes).

Sammlungsinhalte/Sammlungsschwerpunkte
Zum Sammlungsbereich „Kunst nach 1960“ zählen Malerei, Plastik, Zeichnung, Druckgrafik, Fotografie, zeitbasierte Medien sowie installative und textile Kunst. 
Generelles Bemühen ist es, das Schaffen wichtiger KünstlerInnen anhand von qualitätsvollen Werken aus verschiedenen Perioden zu dokumentieren, um so die Entwicklung des jeweiligen Œuvres, aber auch zeittypische Kunstphänomene im nationalen und internationalen Kontext nachvollziehbar zu machen. Ebenso gilt es, vorhandene thematische, stilistische oder medienspezifische Sammlungsschwerpunkte weiterzuverfolgen. 
Besondere Bedeutung kommt einzelnen umfangreichen Werkbeständen zu wie etwa der Sammlung Leo Navratil mit rund 3.000 Arbeiten von KünstlerInnen aus Gugging oder jenen aus dem Privatbesitz der Künstlerin Christa Hauer stammenden Werken, die im Zusammenhang mit der Galerie im Griechenbeisl stehen, die sie von 1960 bis 1971 in Wien betrieben hat. Ein Highlight im Bereich der Fotografie stellt die Schenkung von Elfriede Mejchar dar, deren Lebenswerk ein breites inhaltliches Spektrum abdeckt, da es neben den künstlerischen Studioarbeiten auch kulturhistorisch bedeutsame Aufnahmen enthält. 
Darüber hinaus werden die Landessammlungen Niederösterreich immer wieder auch von international renommierten KünstlerInnen wie z.B. Adolf Frohner, Arnulf Rainer, Daniel Spoerri, Erwin Wurm u.a. mit großzügigen Schenkungen bedacht. 
Eine umfassende Fachbibliothek ist auf die Sammlungsbestände abgestimmt.

Publikationen
Die den Sammlungsbereich „Kunst nach 1960“ betreffende Publikationstätigkeit erfolgte bislang begleitend zu thematischen oder monografischen Ausstellungsprojekten im Landesmuseum Niederösterreich und im Rahmen der Reihe ZEIT KUNST NIEDERÖSTERREICH. Ab dem Jahr 2018 wird diese Aufgabe von der Landesgalerie Niederösterreich in Krems wahrgenommen.

 

Galerieförderung 2017
Alois Mosbacher (*1954)
Gartenbild 2, 2014, Öl auf Leinwand,
150,7 x 110 cm, (Foto: Christoph Fuchs)
Galerienförderung 2017

 

landesgalerie
Landesgalerie Niederösterreich
www.landesgalerie-noe.at

 


Heinz Cibulka(1943)
Rosenbild, Collage (Fotos, Rosenblätter etc.), Dipersion auf Leinwand,
200 x 100 cm, 1976, Inv.Nr. KS-M 3391/95 ,
(Foto: Christoph Fuchs)

DERZEIT PRÄSENTIERT IM:
Forum Frohner

 

gugging_horacek
Museum Gugging
www.gugging.at