Laténezeitliche Gürtelkette aus Oberrohrbach (Foto: Norbert Weigl)
Laténezeitliche Gürtelkette aus Oberrohrbach (Foto: Norbert Weigl)

Sammlungsbereich
Ur- und Frühgeschichte, Mittelalterarchäologie

Sammlungsleitung
Dr. Franz Pieler
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
MAMUZ Schloss Asparn
A-2151 Asparn/Zaya, Schlossgasse 1
asparn.urgeschichte@noel.gv.at
02742/9005/49912

Team 
Rudolf Klippl (Sammlungsbetreuung, Transporte)
Elfriede Schuster (Verwaltung, Bibliothek)
Josef Steiner (Sammlungsbetreuung)
Norbert Weigl (Sammlungsbetreuung, EDV, Fotodokumentation)

Sammlungsgeschichte
Bereits mit der Gründung des Niederösterreichischen Landesmuseums im Jahr 1911 begann der Aufbau einer archäologischen Sammlung. Die Basis des Sammlungsbestandes bilden archäologische Funde aus Privatsammlungen. Später wurde die Sammlung vor allem durch eigene oder von der niederösterreichischen Landesverwaltung geförderte archäologische Ausgrabungen erweitert. 

Sammlungsinhalte/Sammlungsschwerpunkte
Anspruch des Sammlungsbereichs mit insgesamt mehr als zwei Millionen Objekten ist es, einen Überblick zur Ur- und Frühgeschichte und zum Mittelalter in Niederösterreich zu bieten. Schwerpunkte lassen sich aus der Forschungstradition heraus erkennen. So sind für die Urgeschichte die Paläolithfundstellen vom Grubgraben bei Kammern sowie von Krems/Wachtberg, die frühneolithische Siedlung von Schletz, das frühbronzezeitliche Gräberfeld von Unterhautzental, das mittelbronzezeitliche Hügelgräberfeld von Pitten, die mehrphasigen Siedlungen von Michelstetten und Mitterretzbach, die Ausgrabungen im bronzezeitlichen Bergbaugebiet von Prigglitz oder die latènezeitliche Siedlung von Haselbach am bedeutendsten.

Die Frühgeschichtesammlung kennzeichnet ihre Geschlossenheit und die Abdeckung des gesamten ersten nachchristlichen Jahrhunderts. Die mittelalterarchäologische Sammlung besteht derzeit aus etwa 10.000 Fundposten. 

Wichtiger Bestandteil des Sammlungsbereichs „Ur- und Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie“ sind die zugehörigen Dokumentationen in Form von Planunterlagen, Fotos, schriftlichen und digitalen Aufzeichnungen.

Eine umfassende Fachbibliothek im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya ist auf die Sammlungsbestände abgestimmt.

Publikationen
Der Sammlungsbereich „Ur- und Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie“ publiziert regelmäßig über seine Sammlungsbestände sowie über aktuelle Forschungs- und Ausstellungsprojekte.

  • Reihe „Archäologische Forschungen in Niederösterreich“
  • Begleitbände zum „Tag der Niederösterreichischen Landesarchäologie“
  • Ausstellungskataloge

Download folder
NEWS FROM THE PAST
MAMUZ Schloss Asparn/Zaya
18.3. - 3.12.2017 

 

STONEHENGE
MAMUZ Museum Mistelbach
17.2. - 3.12.2017