Objekte aus dem Besitz von W. H. Auden, © Landessammlungen NÖ
Objekte aus dem Besitz von W. H. Auden, © Landessammlungen NÖ

Sammlungsbereich
Literatur

Sammlungsleitung
Julia Stattin, BA MA
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
A-3109 St. Pölten, Landhausplatz 1
post.k1@noel.gv.at
02742/9005/15538

Sammlungsgeschichte
Der Sammlungsbereich „Literatur“ der Landessammlungen Niederösterreich wurde als Dokumentationsstelle für Literatur in Niederösterreich im Jahr 1989 gegründet. Im Jahr 1988 kaufte das Land Niederösterreich den Nachlass des Schriftstellers W. H. Auden an, der heute als eine Art Gründungserwerb der Dokumentationsstelle für Literatur gilt.

Sammlungsinhalte/Sammlungsschwerpunkte
Aufgabe des Sammlungsbereichs Literatur ist es, durch den Erwerb von literarischen Vor- und Nachlässen aus persönlicher bzw. institutioneller Provenienz (etwa Archive von Autorenvereinen) das NÖ Literaturarchiv zu unterstützen, das sowohl in der Breite als auch in der Tiefe repräsentativ für das literarische Leben der jüngeren Vergangenheit des Landes ist. Die systematische Aufarbeitung und Erschließung der Bestände nach dem Regelwerk RNAB bildet die Grundlage für deren wissenschaftliche Erforschung und Auswertung in Form von Publikationen und Ausstellungen.

Darüber hinaus verfügt der Sammlungsbereich über eine auf die Bestände abgestimmte Fachbibliothek.

Publikationen
Die Dokumentationsstelle für Literatur in Niederösterreich publiziert in der Literaturedition Niederösterreich regelmäßig über die Bestände des Sammlungsbereichs „Literatur“ der Landessammlungen Niederösterreich sowie über aktuelle Forschungs- und Ausstellungsprojekte.

 

CollectCast NÖ Folge 15: Sammlung Literatur

 

Pfeil rauf